Beschreibung

Der Versorgung von Gebäuden und Liegenschaften mit elektrischer Energie, Wärme, Kälte, Wasser und Gasen liegen zunehmend komplexe und mit höherem Automatisierungsgrad verbundene technische Prozesse zugrunde. Insbesondere angesichts der Energiepreisentwicklung gewinnen intelligente Lösungen für dezentrale Versorgungssysteme (Brennstoffzelle, Photovoltaik, Geothermie oder Mikrogasturbinen) an Bedeutung. Der Markt in diesem Bereich boomt und erhält immer neue technologische Impulse. Eng mit der Versorgung sind anspruchsvolle Entsorgungsaufgaben verbunden. Besonders augenfällig wird diese Kopplung bei der Betrachtung von ressourcenschonenden Maßnahmen und der Senkung von CO2-Emissionen.

Ob es um die Nutzung von Klärschlämmen für Biomasse-Kraftwerke, die Behandlung von Abwasser oder den (recyclingtechnischen sowie logistischen) Umgang mit Abfällen bzw. Wertstoffen geht, Entsorgungstechnik ist weit mehr als die Gewährleistung umweltverträglicher Produkte und Prozesse. Mit intelligenten Ansätzen tragen unsere Absolventen zur Ver- und Entsorgungssicherheit von Industrieanlagen, Wohnimmobilien, Krankenhäusern, Sportarenen, Logistikzentren etc. bei.

Das Spektrum der Tätigkeiten ist dabei ebenso breit gestreut (Planungs-, Betriebs-, Labor-, Vertriebsingenieur, Umweltbeauftragter, Laboranalytiker etc.) wie die Branchen (Anlagenbauer, technische Dienstleister, Versorgungsunternehmen, Ingenieurbüros, Handwerksbetriebe, Entsorgungsdienstleister, Produktionsunternehmen etc.), in denen unsere Absolventen nach ihrem Studium arbeiten.

Mehr lesen >

Nimm kontakt zu uns auf

Servicezentrum Duales Studium · Westfälische Hochschule · Neidenburger Straße 10 · 45897 Gelsenkirchen · Fon 0209 9596-923/-350 · Fax 0209 9596-562 · robin.gibas@w-hs.de · www.mein-duales-studium.de